· 

Theatergruppe: zweite Runde

Nach den Osterferien traf sich heute die Theatergruppe für Grundschüler mit neuer Energie und frischem Elan. Um wieder in das Schauspielern rein zu kommen, machten wir ein paar Aufwärmübungen in der Gruppe: wir bewegten uns auf unterschiedliche Arten durch den Raum und konzentrierten uns hierbei ganz auf unsere Körpersprache und Mimik. Es war schön, die Kinder in solch aufgeräumter Stimmung zu erleben. Die Ferien sind ihnen offenbar gut bekommen!

 

Danach durften sie sich in Gruppen einteilen und innerhalb dieser eine Szene je Gruppenmitglied einstudieren, mit denen die Kinder von ihren Erlebnissen während der Osterferien berichten konnten. Die zwei neuen Kinder, die uns heute besucht haben, wurden freudig mit eingebunden und nahmen ihre Rollen ohne Scheu an. Mit Hilfe der jeweiligen Zuschauer diskutierten wir über Hörbarkeit des Gesprochenen, günstige Aufstellungswinkel der Schauspieler und Rollenumsetzung. Die Kinder sparten außerdem nicht mit positivem Feedback den Inhalten der Szenen gegenüber und tauschten sich auf diese Art sehr lebhaft über ihre Ferien aus. 

 

Im Anschluss und bereits zum Abschluss der Sitzung - wie die Zeit heute geflogen ist! - hieß es "Vorhang auf!" für unser Bühnenwerk. Wie angekündigt habe ich die vielen Ideen, die die Gruppe in den bisherigen Sitzungen gesammelt hatte, über die Osterferien zu einem stringenten Handlungsablauf zusammengefügt und wir haben begonnen, uns damit vertraut zu machen. Sehr zufrieden durfte ich feststellen, dass ich die Vorstellungen der Kinder offenbar adäquat umgesetzt habe, denn sie haben ausnahmslos mit Begeisterung reagiert. Jedes Kind war außerdem mit der Rollenverteilung glücklich. Besser hätte es nicht sein können! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0